Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 10.03.2016, 14:25
Benutzerbild von Recht-Einfach
Recht-Einfach Recht-Einfach ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.003
Standard AW: Schenkung ohne Anrechmung auf Pflichtteil - dennoch Ausgleichspflicht?

Hallo, wo kein Kläger. da kein Beklagter.

Ob vertraglich alles ordnungsgemäß geregelt ist, kann ein Forum leider nicht beurteilen, aber eine Pflicht zur Ausgleichung sehe ich hier nicht.

Des Weiteren ist zu berücksichtigen, was die dritte Schwester an Ausgleichsgeldern erhalten hat. Eine Anrechnung findet ja nur statt, sollte die Schenkung das Vermögen so mindern, dass der Pflichtteil unterschritten wird.

Der Pflichtteil beträgt die Hälfte vom gesetzlichen Erbteil.
Bei 3 Kindern: 33% x 1/2 = 16,67%

Vielleicht konnte ich ein wenig weiterhelfen.


Freundliche Grüße, Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten