Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 08.07.2022, 14:44
Edo Edo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2021
Beiträge: 44
Standard AW: Grundstück erwerben von Mutter und Tante --- Schenkung / Kauf / ...

Zitat:
Aber ich schätze mal, dass das auch eher Steuerbetrug wäre.
Betrug nicht. Das wäre es nur, wenn man die Schenkung nicht ans Finanzamt melden würde. Das muss man ja tun, auch wenn der Freibetrag nicht erreicht wird.

Alle drei genannten Möglichkeiten funktionieren nicht und man sollte es verwerfen. Das Finanzamt kennt die Ideen der Leute sehr genau, wie sie versuchen, die Schenkungssteuer zu umgehen. Selbst wenn man den vollen Wert an die Mutter und Tante zahlt, schaut das Finanzamt, ob das Geld aus eigenen Mitteln stammt oder hinten herum doch nur eine Schenkung war.

Man kann überlegen, als Zahlung eine monatliche Leibrente zu vereinbaren. Damit kann man legal unter dem Freibetrag bleiben, da man so das Grundstück kauft, aber nicht das ganze Geld sofort aufbringen muss.
Mit Zitat antworten