Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Betriebskosten und Nebenkosten

Betriebskosten und Nebenkosten Fragen zum Thema Betriebskosten und Nebenkosten zur Miete

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Umlageschlüssel Miteigentumsanteile (MEA)

Betriebskosten und Nebenkosten - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.04.2012, 21:27
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 7
Standard Umlageschlüssel Miteigentumsanteile (MEA)

ich habe mit meinem Mieter eine Umlage der Nebenkosten auf Basis Miteigentumsanteile vereinbart, da ich gemäss Teilungserklärung auch die Nebenkosten auf dieser Basis erhalte. Mein Mieter wiederspricht nun der Abrechnung nach "mietrechtlicher Beratung" wegen dieses Umlageschlüssels, da nach seiner eigenen Berechnung eine Umlage nach Quadratmetern günstiger sei. Dem Mieter sind die Wohnflächen der restlichen Wohneinheiten in der kleinen Wohnanlage bekannt - somit ist dieser Vergleich für ihn möglich.
Frage 1: muß ich mich auf eine diesbezügliche Diskussion einlassen obwohl dieser Umlageschlüssel so vertraglich vereinbart ist ?
Frage 2: Kann ich mich auf ein diesbezügliches höchstrichterliches Urteile beziehen, um den Abrechnungschlüssel nach "MEA" durchzusetzen?
Frage 3: hat der Mieter ein Recht darauf, von mir den Nachweis der Richtigkeit des MEA-Anteils (auszugsweise Kopie der Teilungserklärung) zu erhalten?



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 13.04.2012, 10:03
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2012
Beiträge: 189
Standard AW: Umlageschlüssel Miteigentumsanteile (MEA)

Ihr Mieter scheint nicht rechnen zu können

Ob nun nach Wohnfläche oder Wohneinheit kommt doch auf das Selbe raus.

Mal angenommen die Wohnfläche beträgt 100 m² und die Kosten 1000 €, dann ist doch egal ob er 10 € pro m² zahlt oder 1000 € pro Wohneinheit. Entscheidend sind nur die Kosten die Sie als Vermieter dieser Wohnung haben und auf den Mieter umlegen.

Im BGB § 556a ist klar geregelt das andere Umlageschlüssel vereinbart werden können.

Zitat:
Frage 1: muß ich mich auf eine diesbezügliche Diskussion einlassen obwohl dieser Umlageschlüssel so vertraglich vereinbart ist ?
Nein.

Allerdings, sollten geeignete Messgeräte, z. B. Wasseruhr, vorhanden sein muß nach Verbrauch abgerechnet werden. Gleiches gilt auch für die Heizkosten.

Zitat:
Frage 2: Kann ich mich auf ein diesbezügliches höchstrichterliches Urteile beziehen, um den Abrechnungschlüssel nach "MEA" durchzusetzen?
Siehe den o. g. §

Zitat:
Frage 3: hat der Mieter ein Recht darauf, von mir den Nachweis der Richtigkeit des MEA-Anteils (auszugsweise Kopie der Teilungserklärung) zu erhalten?
Nein. Allerdings hat der Mieter das Recht die Originalbelege die der BK-Abrechnung zu Grunde liegen einzusehen. Und aus diesen geht ja hervor wie Ihr Anteil ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Betriebskosten und Nebenkosten

Stichworte
anteile, betriebskostenabrechnung, nebenkostenabrechnung, schlüssel, umlage

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Betriebskosten und Nebenkosten
Umlageschlüssel Miteigentumsanteile (MEA)