Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Erbschaft und Erbe

Erbschaft und Erbe Fragen zum Thema Erbschaft und Erbe
(Pflichtteil, Erbfolge, Erbschein, Erbe ausschlagen, Erbverzicht, Erbengemeinschaft und Vermächtnis)

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe

Erbschaft und Erbe - Erbrecht Forum für Erben und Erblasser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.02.2012, 13:01
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 3
Standard Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe

Hallo,

ich habe mal eine Frage.
Folgende Situation:
Herr C hat zwei Kinder aus einer bereits geschiedenen Ehe.
Er hat mittlerweile eine neue Freundin, die er zu heiraten gedenkt.

Wie ist das mit der Erbschaft für das Haus, das er besitzt?
Würde seine Ehefrau dann 50% erben und die beiden Kinder jeweils
1/4? Und: würden die Kinder der zweiten Frau von ihr wiederum
auch etwas von dem Haus erben?

Vielen Dank schon mal für eine Antwort!

Grüße,
Carolin



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 12.02.2012, 16:30
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.000
Standard AW: Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe

Hallo Carolin,

generell gilt, dass geschiedene Ehegatten keinen Anspruch haben. Weder auf das Erbe, noch auf den Pflichtteil. Dies können Sie hier in unserem Portal nachlesen:
Pflichtteil des Ehegatten - Erbrecht Ratgeber

Die wichtigsten Dinge zum gesetzlichen Erbrecht des Ehegatten können Sie hier nachlesen. Dies findet natürlich nur Anwednung, wenn die neue Ehe geschlossen wurde:
Erbrecht des Ehegatten - Erbschaft und Erbe - Erbrecht Ratgeber

Je nachdem, wie das Testament formuliert wurde, erben Ehefrau (oder auch Geliebte) und alle leiblichen Kinder (Adoptivkinder). Hierzu gehören meines Wissens nach nicht die angeheirateten Kinder dann aus zweiter Ehe.

Die prozentualen Anteile sind nicht so einfach festzulegen, da innerhalb eines Testaments zusätzliche Erben bedacht werden können oder einzelne Pflichtteilsberechtigte Erben enterbt werden könnten.

Es wäre auch möglich, dass die Ehefrau über ein gemeinschaftliches Testament 100% des Erbes erhält und die Kinder nur als Nacherben eingesetzt werden. Ein entsprechendes Testament Muster könnte so aussehen:
Einzeltestament Ehefrau als Alleinerbin - Testament Muster


Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Falls Sie noch Fragen haben, versuche ich gerne weiterzuhelfen.


Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.02.2012, 16:46
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 3
Standard AW: Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe

Danke für die Antwort. Aber ich habe meine Frage wohl etwas missverständlich formuliert.

Herr C hat ein Haus.
Er hat aus erster Ehe zwei Kinder.
Nun hat er eine zweite Frau, Frau C2 ;-)
Frau C2 hat auch Kinder (nicht von Herr C).

Nun würde es sich ja im Sterbefall von Herr C wie folgt verhalten:
50% des Hauses, erbt Frau C2, je ein Viertel die beiden leiblichen Kinder
von Herr C.

Meine Frage ist nun: erben die Kinder von Frau C2 (die ja nicht
die leiblichen Kinder von Herr C sind) auch den Anteil des Hauses
von Frau C2 wenn diese verstirbt ?

Ich hoffe ich hab mich diesmal deutlicher gemacht ;-)

Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.02.2012, 19:06
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.000
Standard AW: Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe

Hallo Carolin,

wenn der neue Ehegatte C2 die 50% des Hauses nach dem Versterben von Herrn C geerbt hat, ist dieser Anteil ja fest in ihrem Besitz. Das bedeutet, Sie kann damit machen was Sie möchte. Als Folge natürlich dann auch an Ihre in die Ehe eingebrachten Kinder vererben.

Abstrakt gesehen würden also alle vier Kinder (zwei aus der ersten Ehe, zwei von Frau C2) nach Ihren Vorgaben und dem Versterben von Frau C2 25% des Hauses geerbt haben.

Zur Verdeutlichung: Sollte Herr C einem Freund (Nichtverwandten) ein Gemälde mit einem Wert von 5.000 Euro vermachen, könnte dieser Freund das Gemälde auch wieder frei an seine Kinder oder andere Dritte vererben.

Ich hoffe nun weitergeholfen zu haben und alles richtig verstanden zu haben.


Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.02.2012, 19:57
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 3
Standard AW: Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe

Ja, natürlich. Ist ja eigentlich auch logisch.

Danke für die Antwort.

Grüße,
Carolin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.08.2013, 19:29
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2013
Beiträge: 1
Standard AW: Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe

Ich habe da auch mal eine Frage zu.

Herr C hat ein Haus auf seinem Namen.
Heiratet dann.

Wenn Herr C nun versterben würde könnte er per Testament seinem Sohn aus erster Ehe alles vermachen? So das die Aktuelle Frau C maximal den Pflichtanteil bekommt?

Wenn Herr und Frau C nun 5 oder 10 Jahre verheiratet sind und Frau C verstirbt, hat ihre Tochter aus erster Ehe irgendwelche Ansprüche auf das Haus das allein auf Herrn C geschrieben ist? (Zugewinngemeinschaft dort wird ja eigentlich alles gleich aufgeteilt)

Ich hoffe das klingt nicht etwas hinterhältig oder so, möchte aber auch keinem etwas vererben der damit nicht umgehen kann und es sinnlos verjubelt.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.08.2013, 10:28
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.000
Standard AW: Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe

Zitat:
Zitat von Knut123 Beitrag anzeigen
Ich habe da auch mal eine Frage zu.
Wenn Herr C nun versterben würde könnte er per Testament seinem Sohn aus erster Ehe alles vermachen? So das die Aktuelle Frau C maximal den Pflichtanteil bekommt?
Ja, das ist möglich!

Zitat:
Zitat von Knut123 Beitrag anzeigen
Wenn Herr und Frau C nun 5 oder 10 Jahre verheiratet sind und Frau C verstirbt, hat ihre Tochter aus erster Ehe irgendwelche Ansprüche auf das Haus das allein auf Herrn C geschrieben ist? (Zugewinngemeinschaft dort wird ja eigentlich alles gleich aufgeteilt)
Da das Haus auf Sie geschireben ist, sollte es keine Probleme geben, wenn Ihre Frau vor Ihnen verstirbt.

Zitat:
Zitat von Knut123 Beitrag anzeigen
Ich hoffe das klingt nicht etwas hinterhältig oder so, möchte aber auch keinem etwas vererben der damit nicht umgehen kann und es sinnlos verjubelt.
Die eigene Familie geht immer vor. Also machen Sie sich keine Sorgen.


Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Erbschaft und Erbe

Stichworte
ehegatte, kinder, pflichtteil, testament

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erbrecht - WDR sucht! menschenhautnah! Umfragen und Off-Topic 0 30.11.2011 15:24
Erbschaft Freibeträge für Kinder des Erben? Bernard Erbschaftssteuer 1 01.10.2011 17:21
Fristlose Kündigung wegen Lärm durch Kinder? Cooki Kündigung 2 03.12.2010 15:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Erbschaft und Erbe
Erbrecht Ehegatten und Kinder aus 1. Ehe