Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Erbschaftssteuer

Erbschaftssteuer Alle Fragen zur Erbschaftssteuer
(Erbschaftsteuer, Berechnung, Erklärung, Höhe und Freibeträge)

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Stundungsantrag - Erbschafssteuer Erbendgemeinde - Datenschutz?

Erbschaftssteuer - Erbrecht Forum für Erben und Erblasser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.04.2018, 22:34
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2018
Beiträge: 2
Standard Stundungsantrag - Erbschafssteuer Erbendgemeinde - Datenschutz?

Guten Abend,

ich hätte eine Frage zum Thema Stundung und würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiter helfen kann.

Wie verhält es sich wenn eine Erbengemeinschaft - 3 Erben - mit Steuerklasse II zu besteuern wäre.
Nun würde 1 Erbe seinen Anteil gleich zahlen können.
Die anderen beiden möchten einen Antrag auf Stundung stellen.

1. Müsste der eine Erbe, der seinen Anteil gleich bezahlt trotzdem seine Einkommensverhältnisse auch offen legen?


2. Und was würde passieren, wenn der eine Erbe auch einen Antrag auf Stundung stellen würde?
Würden dann die Erben untereinander erfahren wieviel der jeweils andere Erbe verdient?

3. Szenario - was wäre wenn der Dritte Erbe theoretisch den Anteil der anderen 2 mit zahlen könnte? wäre dann eine Stundung möglich oder müsste der eine Erbe die Kosten der anderen beiden "erstmal mitzahlen" und die Drei das dann unter sich klären?

Über Antworten wäre ich dankbar

Gruß Scheurich



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!

Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage telefonisch stellen oder ein Angebot per E-Mail anfordern:

Telefonische Rechtsberatung: Die Kosten für eine telefonische Beratung betragen durchschnittlich ca. 12 €

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 15.04.2018, 21:13
Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2018
Beiträge: 47
Standard AW: Stundungsantrag - Erbschafssteuer Erbendgemeinde - Datenschutz?

Ich sage mal meine Meinung dazu - die entspricht meinem Kenntnisstand und ersetzt keine Rechtsberatung.

Schuldner sind die Erben entsprechend ihrer Erbquote. Im Fall einer notariellen Auseinandersetzung werden wohl die tatsächlichen Anteile herangezogen. Im Übrigen gilt bestimmt auch bei der Erbschaftssteuer das Steuergeheimnis. Das bedeutet aus meiner Sicht, dass das Finanzamt den Erben nicht irgendwelche Informationen über die anderen Erben offenlegen darf.

Falls es einen Testamentsvollstrecker gibt, kann dieser die Steuer aus der Erbmasse bezahlen; die Erben bleiben jedioch immer Steuerschuldner.

In der Regel wird die Steuer bei vermieteten Immobilien gestundet.

Geändert von Skyscraper (15.04.2018 um 21:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Erbschaftssteuer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stundungsantrag bei Erbengemeinschaft Scheurich Erbschaftssteuer 0 10.04.2018 22:25
Datenschutz? Advena Rechte und Pflichten 1 03.02.2011 16:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Erbschaftssteuer
Stundungsantrag - Erbschafssteuer Erbendgemeinde - Datenschutz?