Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietrecht allgemein

Mietrecht allgemein Fragen zum Thema Mietrecht, die in keine passende Kategorie passen

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Kann ich nach 3 Jahren einen bekannten Betrüger anklagen?

Mietrecht allgemein - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.11.2022, 16:28
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 31
Standard Kann ich nach 3 Jahren einen bekannten Betrüger anklagen?

Moin,

am Anfang meines Aufenthalts in Deutschland (als ausländischer Student) war ich gerade 18 und noch sehr naiv. Mit der Sprache und dem System war ich noch nicht ganz vertraut und hatte eine ziemlich positive Einstellung von den Behörden und der Justiz. Dementsprechend war ich alleine für alles verantwortlich.

Ich musste mich darum kümmern, ein WG Zimmer oder eine Einzelzimmer Wohnung zu finden. Da habe ich einen "Vermieter" auf Facebook gefunden, mich mit ihm getroffen und am Ende traf ich die Entscheidung seine ziemlich günstige Wohnung außerhalb FfM zu mieten. Wir haben einen Mietvertrag in einem videoüberwachten Raum unterschrieben und ich habe ihm dort die Kaution auch bezahlt (bar). Ich dachte ich musste mir keine Sorgen machen denn wir waren dort nicht alleine und alles wurde aufgenommen.

Kommt die Zeit des Einzugs hat er zunächst behauptet, die Wohnung sollte renovieren werden. Darauf habe ich gewartet und inzwischen in einem Hotel gewohnt. Danach kam eine Ausrede nach der anderen (Papa liegt im Krankenhaus, Opa ist gerade verstorben usw.)

Für sowas hatte ich keine Toleranz. Am ende haben wir uns gestritten und ich habe den Schlüssel nie bekommen. Ich wurde betrogen. Daraufhin habe ich eine Anzeige bei der Polizei erstattet, und soweit ich mich erinnere, mir wurde einfach gesagt, dass dieser Mann bekannt bei denen sei und dass es schwierig sei, ohne Anwalt mein Geld zurückzubekommen, was auch nicht ohne Risiko sei.

Ich habe mich einfach im Stich gelassen gefühlt und musste die ganze Sache hinter mir lassen weil ich es mir zeitlich und auch finanziell einfach nicht leisten konnte, mich damit zu beschäftigen.

Jetzt studiere ich zwar noch aber ich habe ein festes und ruhiges Leben und kann mich vorstellen, etwas dagegen zu machen. Könnte ich den Betrüger noch anklagen? Wie würde der Prozess ausschauen? Könnte ich finanzielle Unterstützung bekommen?

Ich freue mich auf jede Antwort

PS: Ich habe alle Unterlagen und Beweise aufbewahrt



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 13.11.2022, 15:34
Edo Edo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2021
Beiträge: 41
Standard AW: Kann ich nach 3 Jahren einen bekannten Betrüger anklagen?

Der Anspruch auf Rückforderung des Geldes verjährt nach 3 Jahren, gerechnet zum Jahresende. Deshalb ist jetzt Eile, die Sache einzuleiten.

Aber es gibt einige Hürden. Zunächst ist die Frage, ob die Person noch zu finden ist oder an einen unbekannten Ort gewechselt ist. Und wenn man sie findet, ist vielleicht kein Geld vorhanden, und dann hätte man vielleicht einen Zahlungstitel, aber kann ihn nicht vollstrecken lassen, wenn es kein Vermögen gibt.

Deshalb sehen die Chancen möglicherweise nicht so gut aus. Eventuell möchtest du eine Erstberatung bei einem Anwalt nehmen, um die Chancen einzuschätzen. Dieser kann Prozesskostenhilfe beantragen, wenn du wenig Einkommen hast.
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietrecht allgemein

Stichworte
betrug, fake, mietvertrag, vermieter, wohnungsbesichtigung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann mündliche Zusage nach sieben Jahren grundlos zurückgenommen werden? Gabi1704 Mietrecht allgemein 2 28.07.2016 22:34
Muß ich einen Erbschein beantragen? Manfred29 Erbschaft und Erbe 1 10.02.2016 10:41
Wenn Ich einen Nachmieter bringe kann ich dann fristlos aus der Wohnung? lydi1963 Kündigung 2 05.05.2010 23:09
Wie komme ich an einen Mietspiegel? Tinchen Miete und Miethöhe 1 12.02.2008 20:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Mietrecht allgemein
Kann ich nach 3 Jahren einen bekannten Betrüger anklagen?