Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietrecht allgemein

Mietrecht allgemein Fragen zum Thema Mietrecht, die in keine passende Kategorie passen

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Waschbecken aus Verankerung gelöst - Vermieter verlangt Schadenersatz

Mietrecht allgemein - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.11.2012, 12:26
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2012
Beiträge: 2
Standard Waschbecken aus Verankerung gelöst - Vermieter verlangt Schadenersatz

Hallo,

das Waschbecken im Bad meiner WG hat sich aus der Verankerung gelöst und hing in der Luft. Ich habe es dann so abgestützt, dass es nicht herunter fällt und den Hausmeister informiert. Daraufhin waren zwei vom Hausmeister/Vermieter beauftragte Firmen da, die das Waschbecken wieder richtig in der Wand verankert und die Wand neu gestrichen haben.
Jetzt verlangt der Vermieter von uns Schadenersatz für die entsandenen Kosten (in Höhe von rund 800-1000€), da der Schaden seiner Meinung nach durch unsachgemäße Nutzung bzw. durch Mutwilligkeit entstanden ist.
Ich wohne in einer 3er WG und nach Absprache mit meinen Mitbewohnern ist unsachgemäße Nutzung genauso wie Mutwilligkeit ausgeschlossen. Es gibt auch keine sonstigen Schäden oder irgendetwas, das darauf hindeuten würde. Wir haben mit dem Vermieter gesprochen und das einzige, worauf er sich stützt, ist, dass das Waschbecken ordnungsgemäß montiert wurde und es somit nur unsere Schuld sein kann.
Die Reparatur hat etwa Mitte Juni stattgefunden, am 4. Juli haben wir die Rechnungen vom Vermieter bzw. den Firmen bekommen. Ich habe dann am 25. Juli in einem Schreiben an den Vermieter erklärt, dass ich für den Schaden nicht aufkommen werde, da keine unsachgemäße Nutzung / Mutwilligkeit meinerseits vorliegt. Die Rechnung einer Firma, die direkt an uns addressiert war, habe ich mit dem Hinweis "falscher Empfänger" direkt an die Firma zurückgeschickt. Danach war vom Vermieter nichts mehr zu hören, bis uns gestern (6. November) ein Schreiben von seinem Anwalt erreicht hat, in dem die Zahlung an den Vermieter (+120€ Anwaltskosten) innerhalb der nächsten '14 Tagen ab Briefdatum' gefordert wird (Briefdatum ist der 5. November). Andernfalls rät der Anwalt seinem Mandanten zur Klage.
Wie sieht da die rechtliche Lage aus? Ich denke der Vermieter kann von uns schon die Zahlung verlangen, vorausgesetzt, wir sind für den Schaden verantwortlich. Das nachzuweisen dürfte aber äußerst schwierig werden. Reicht es da, den ordnungsgemäßen Einbau nachzuweisen? Bei wem liegt da die Beweislast? Ist die Reaktion des Vermieters vertretbar (direktes Anwaltsschreiben ohne vorherige Reaktion auf mein Schreiben) und kann er daher die Erstattung der Anwaltskosten verlangen?

Für Antworten bin ich sehr dankbar

Grüße



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Geändert von Mr. Floppy (07.11.2012 um 12:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 07.11.2012, 19:04
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 2.349
Standard AW: Waschbecken aus Verankerung gelöst - Vermieter verlangt Schadenersatz

Nun, ich habe in vielen Wohnungen gelebt, aber in keiner habe ich es geschafft, ein mit der Wand verankertes Waschbecken zum Absturz zu bringen.

Hier dürfte wohl der Satz zutreffend sein. Wo rohe Kräfte sinnlos walten, kann auch kein Anker das Becken halten. Sie können es darauf ankommen lassen, dass ein Gericht sich mit dem Fall beschäftigt und darauf hoffen, dass bei 3 Bewohnern der Verursacher des Schadens nicht auszumachen ist.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.11.2012, 19:27
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Waschbecken aus Verankerung gelöst - Vermieter verlangt Schadenersatz

Laut dem Schreiben des Anwalts haften wir als Wohngemeinschaft als Gesamtschulder gemäß §840 Abs. 1 BGB. Ist das grundsätzlich bei einer WG zutreffend oder kann das vom Mietvertrag abhängen? Das Bad ist natürlich als Gemeinschaftsraum für alle zugänglich.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.11.2012, 07:26
Sange
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Waschbecken aus Verankerung gelöst - Vermieter verlangt Schadenersatz

Wie wäre es denn, wenn man seine Privathaftpflichtversicherung mit dieser Sachlage konfrontiert?

Mietsachschaden
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietrecht allgemein

Stichworte
haftpflichtversicherung, haftung, schaden, waschbecken

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schadenersatz bei Mäusefraß, muss Vermieter zahlen? kleinemaus1982 Mietrecht allgemein 3 01.10.2012 15:45
Warmwasserversorgung Waschbecken jipsi Mietrecht allgemein 1 14.11.2011 13:10
Schadenersatz bei Baustellendiebstahl fynnßß Mietrecht allgemein 1 28.05.2011 11:27
Maklerprovision wird verlangt! Zu unrecht? sas03 Mietrecht allgemein 1 23.03.2011 15:00
Kaution erhalten, neue HV verlangt Miete! mcclaneonfire Mietrecht allgemein 5 21.10.2009 17:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Mietrecht allgemein
Waschbecken aus Verankerung gelöst - Vermieter verlangt Schadenersatz