Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietrecht allgemein

Mietrecht allgemein Fragen zum Thema Mietrecht, die in keine passende Kategorie passen

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Wohnfläche weicht um ca. 40% von der Angabe des Maklers ab

Mietrecht allgemein - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.09.2009, 16:37
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 2
Standard Wohnfläche weicht um ca. 40% von der Angabe des Maklers ab

Hallo,

ich ziehe zum 1.10 in meine erste eigene Wohnung. Es ist ein 2-Zimmer Dachgeschoss-Apartment. Wie ich nun aber selbst festgestellt habe, stimmen die Angaben des Maklers hinten und vorne nicht.

Am besten erzähle ich hierzu den gesamten Verlauf:
Ich habe mir von einer Maklerin eine Wohnung zeigen lassen.
Die Maklerin erwähnte vor und nach der Besichtigung, dass die Wohung „ca 30qm“ hat.
Weil die Wohnung noch bewohnt war, stand sie noch voller Möbel etc.

Schon direkt beim Betreten hat mir die Wohung gefallen, deshalb habe ich dann am nächsten Tag der Maklerin mitgeteilt, dass ich die Wohnung nehme.
In der darauf folgenden Woche habe ich dann den Mietvertrag zugeschickt bekommen (ich wohne 200km von der Wohnung entfernt). Habe den Vertrag unterschrieben und zurück geschickt. Im Vertrag steht nichts Genaues über die Wohnungsgröße, nur, dass die Wohnung 2 Zimmer hat.

Das war Mitte August. Anfang September, als die Wohnung leer stand, war ich dann wieder vor Ort um die Wohnung auszumessen (wegen Möbel etc). Hatte mich mit der Vormieterin abgesprochen, die in der Wohnung noch am renovieren war.

Dabei musste ich dann leider feststellen, dass die qm-Angaben bei weitem von meinen Messwerten abweichen. Die Wohnung sollte 30qm haben, ich selber kam nur auf ca. 24qm (großzügig gemessen). Dabei habe ich noch nicht ein Mal die weitläufige Dachschräge berücksichtigt. Wenn ich diese gemäß § 4 der Wohnflächenberechnungsverordnung (WoFlV) anrechne, komme ich sogar nur auf 18qm!!!

Als ich meine Maklerin darauf anschrieb, entgegnete sie mir Folgendes:

„Die Angaben auf dem Besichtigungsnachweis basieren auf Mitteilung der Eigentümer.
Uns dienen die Angaben in dem umrandeten Schriftfeld im wesentlichen zur Identifizierung der einzelnen Wohnungen, wobei im Fall der Wohnung Nr. 8 , *********** die ca. Flächenangabe als Wohn-/Nutzfläche ausgewiesen ist, was sonst üblicherweise nicht der Fall ist, sondern reine Wohnflächenangaben gemacht werden.
Das durch Einbeziehung von Nutzflächen möglicherweise ein anderes Maß heraus kommt, als Sie gemessen haben, ist durchaus nachvollziehbar.
Zudem haben Sie die Wohnung persönlich in Augenschein genommen, so dass nicht von einer Art verstecktem Mangel, wie es bei verpackter Ware der Fall sein könnte, die Rede sein kann.“

Weitere Nutzflächen, die dieser Größe entsprechen würden, sind mir aber nicht bekannt. Im Keller hab ich die Möglichkeit, meine Waschmaschine anzuschlißen. Des Weiteren gibt es auf dem Hof einen halboffenen Schuppen, wo Gelbe Säcke und Fahrräder drinnen stehen.


Meine Fragen:

Kann ich die Miete deswegen kürzen (200€+60€ Nebenkosten, qm-Angaben stehen im Vertrag ja leider nicht drin)?
(habe den Wohnungsschlüssel auch noch nicht erhalten)
Kann ich die Provision der Maklerin kürzen?


Würde mich über Antworten freuen! :-)

Grüße aus Hagen!



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 12.09.2009, 15:30
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.003
Standard AW: Wohnfläche weicht um ca. 40% von der Angabe des Maklers ab

Hallo aibo,

leider ist die Angabe der Wohnfläche innerhalb des Mietvertrags keine Pflichtangaben.
Eine Übersicht der Pflichtangaben in einem schriftlichen Mietvertrag findest du unter vorhergehendem Link.

Somit wirst du vermutlich keine Handhabe gegen den Makler haben, da die Anzahl der Zimmer ja im Mietvertrag vermerkt ist und der Mietvertrag nach Besichtigung der Mietwohnung unterschrieben wurde. Somit wurde meiner Meinung nach der Miethöhe im Bezug auf 2-Zimmer Wohnung zugestimmt. Ungeachtet der Größe.

Bei der Nebenkosten Abrechnung sieht es anders aus. Denn die qm sind hierbei Grundlage vieler Schlüssel. Hierbei solltest du auf jeden Fall aufpassen und ggf. eine Anpassung der Nebenkostenabrechnung fordern.

Auch eine Kündigung vor Einzug sehe ich bei dir leider nicht gegeben.

Dennoch empfehle ich dir dich mal an einen Mieterverein in deiner Umgebung oder einen Fachanwalt für Mietrecht zu wenden. Vielleicht gibt es dort noch ein wenig mehr Aufschluss über den Sachverhalt, oder auch den einen oder anderen bekannten Kniff.

Ich hoffe ich konnte helfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen,


Mietrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2009, 23:10
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 2
Standard AW: Wohnfläche weicht um ca. 40% von der Angabe des Maklers ab

Hallo,

Danke für die Antwort!

Bei den Nebenkosten wird wohl nicht viel drinnen sein, weil laut Vertrag werden nur "Sach- und Haftpflichtversicherungen" nach m² abgerechnet.

Aber im Schreiben der Maklerin (also nicht der Mietvertrag), welches ich unterschreiben musste, stehen die 30qm drinne ("30 m² Wohn-/Nutzfläche").
Also dann vielleicht zumindest etwas an der Provision sparen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2009, 16:25
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.003
Standard AW: Wohnfläche weicht um ca. 40% von der Angabe des Maklers ab

Hallo aibo,

wenn du es schriftlich hast, dass die Wohnung 30qm haben soll (von dem Schreiben wusste ich nichts), dieses aber nicht den Tatsachen entspricht, dann ist sicher was an der Provision zu machen, wenn diese auf Basis der qm-Zahl erfolgt.

Meines Kenntnisstands nach richtet sich die Maklerprovision jedoch meistens nach der Miethöhe. Und diese scheint ja nicht nach qm berechenbar zu sein, zumindest laut Mietvertrag nicht.

Ich würde dir aber dennoch empfehlen auf Grundlage deines Schreibens (30 qm) einen weiteren, schriftlichen Versuch zu starten, die Miete mindern zu können, woran dann auch die Minderung der Maklerprovision gekoppelt wäre.

Zusätzlich empfehle ich dir einen Mieterverein des Mieterbund Deutschland aufzusuchen. Die Jahresgebühr ist meist nicht allzu hoch und man ist in Rechtsfragen zum Theme Mietrecht immer gut und stichhaltig beraten!


Freundliche Grüße,


Mietrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietrecht allgemein

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnfläche 20% kleiner als im Mietvertrag Bobbycoup Mietvertrag 3 17.12.2008 13:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Mietrecht allgemein
Wohnfläche weicht um ca. 40% von der Angabe des Maklers ab