Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietvertrag

Mietvertrag Fragen zum Thema Mietvertrag

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Wohngemeinschaft - WG - Mietvertrag auflösen - Was kann er noch tun?

Mietvertrag - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.03.2011, 14:03
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2011
Beiträge: 2
Standard Wohngemeinschaft - WG - Mietvertrag auflösen - Was kann er noch tun?

Mein Freund lebt mit einem Freund in einer Wohngemeinschaft seit zwei Jahren. Beide sind Hauptmieter. Nun möchte mein Freund aus der Wohnung ausziehen, da er 1. eine neue Wohnung zu seinen Konditionen gefunden hat und 2. es in dem Haus, welches total verkommen ist, nicht geheizt wird und es vorallem stetig brennt ausziehen, dies natürlich schnellstmöglich. Zudem ist dort auch öfters die Polizei im Haus und er hat somit keine richtige Nachtruhe. (Über den Zustand des Hauses braucht man nichts sagen, es ist schrecklich und aus den Heizungsrohren im Haus tritt Kondenswasser aus.) Mein Freund hat Rücksprache mit dem jetzigen Vermieter gehalten, dies vor ein paar Wochen, welcher kaum zu erreichen ist (erst ab 20 Uhr und wenn dann nur mit Glück) und dieser möchte, dass der Freund meines Freundes zu seinem Jobcenter geht, um dort eine Bestätigung für ihn zu holen, damit er sieht, dass er die Wohnung alleine halten kann bzw. das Jobcenter die Wohnung erstmals übernimmt. Dies müsste das Jobcenter für maximal sechs Monate. Sein Mitbewohner kümmert sich aber um gar nichts was das betrifft, ist auch nicht Zuhause seit Monaten und lässt meinen Freund ohne Strom sitzen . Soweit (nicht) so gut. Sollte er die Bestätigung nicht erhalten, muss er laut dem Vermieter die 3 Monate Kündigsfrist einhalten. Dies ist aber nicht rechtens. Warum erläutere ich unten.

Nun ist mein Freund zum Anwalt gegangen und die Anwältin versucht nun ihn so rauszubekommen beim Jobcenter, sprich das Jobcenter soll zweimal Miete zahlen, doch diese Chance ist äußerst gering - mehr als das. 1% sind wirklich gar nichts. Ich habe aber gelesen und gehört, dass in bestimmten Fällen (Brand etc.), die 3 Monate Kündigungsfrist einfach wegfällt (hierzu liegt auch ein Attest vom Arzt vor, dass er eben wegen den Bränden etc. unter Schlafstörungen und anderen psychosomatischen Störungen leidet) und der Vermieter den Vertrag sofort kündigen muss. Egal ist dann auch der Verbleib des anderen Bewohners (Hauptmieter) und muss dieses dann selbst mit dem Vermieter klären, was nun Sache ist aber er muss ihn sofort rauslassen aus der Wohnung bzw. dem Mietvertrag.

Was kann man in diesem Fall denn noch tun? Sein Mitbewohner kümmert sich nicht, der Vermieter stellt sich total quer (möchte die Bestätigung, was Nonsinns ist), obwohl er nicht im Recht ist. Wie kann man da nun am besten rauskommen? Es muss doch noch eine Lösung geben.

Dazu muss ich sagen, dass er bei seiner Anwältin war und diese hat seinem Jobcenter geschrieben, ob sie nicht bis zu drei Monate die Miete beider Wohnungen übernehmen. Das genaue Schreiben kenne ich leider (noch) nicht.

Nun war der Vermieter gestern noch bei ihm und er sagt, dass er die Bestätigung von dem Jobcenter seines Mitbewohners haben möchte und er behaart darauf, sonst lässt er ihn nicht raus. Es ist ihm auch alles egal, ob es dort brennt, dort Lärmbelästigung ist desöfteren, die Polizei oft dort ist um zu schlichten, die Heizungsrohre kaputt sind und Gas austritt und so weiter. Auch das er an Schlafstörungen dadurch leidet und dies seine Arbeit gefährdet. Finde das mehr als arg. Es muss irgendeine Lösung noch geben, zumal sich sein Mitbewohner eh nicht drum scherrt.

Was kann man noch tun bei einem Vermieter der das Haus total verkommen lässt?



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 21.03.2011, 15:42
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 2.349
Standard AW: Wohngemeinschaft - WG - Mietvertrag auflösen - Was kann er noch tun?

Beim Überfliegen dieses Beitrages (hätte man das nicht kürzer fassen können?) habe ich 2x das Wort Anwältin gelesen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Forum nicht die Kompetenz eines Anwalts ersetzen kann und will. Hier sind Laien, die versuchen, Ratschläge zu geben. Und in Ihrem Fall hätte ich von mir aus die Beratung durch einen Anwalt empfohlen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.03.2011, 16:00
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.004
Standard AW: Wohngemeinschaft - WG - Mietvertrag auflösen - Was kann er noch tun?

Hallo,

das Mietrecht sieht genaue Vorschriften vor, wann jemand unter welcher Frist eine WOhnung kündigen kann. Die können Sie sich in unserem Informationsportal gerne noch einmal anlesen: -> Kündigung im Mietrecht

Dort finden Sie auch weiterführende Links zum Thema Kündigung durch Mieter und Vermieter.

Problem ist, dass beide den Mietvertrag unterschrieben haben und Hauptmieter sind. Hier sollte jedoch (wie mein Vorredner bereits sagte) der eingeschaltete Anwalt seines Amtes walten und nicht nur mit dem Jobcenter, sondern auch mit dem Vermieter korrespondieren!


Mietrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.03.2011, 17:27
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2011
Beiträge: 2
Standard AW: Wohngemeinschaft - WG - Mietvertrag auflösen - Was kann er noch tun?

Danke für die Antwort und ich denke besser ausführlich schreiben, als einiges wegzulassen. Bei einer Anwältin war er, welche den Vermieter (laut ihrer Aussage) nicht anschreiben konnte. Nun geht mein Freund aber zu einer anderen Anwältin und mal schauen, was dabei rauskommt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.03.2011, 21:10
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 9
Standard AW: Wohngemeinschaft - WG - Mietvertrag auflösen - Was kann er noch tun?

Fristgerecht kündigen und dann ausziehen, dass ist die beste und einfachste Möglichkeit, wenn er es bis jetzt geschafft hat dort zu überleben wird er es auch noch die restlichen 3 Monate schaffen!
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietvertrag

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bauliche Mängel in Wohngemeinschaft timo bietigheim Miete und Miethöhe 3 10.05.2010 18:58
Kündigung bei einer Wohngemeinschaft? WG WG-chef Mietvertrag 4 25.02.2010 16:30
Kürzere Kündigungsfrist bei Wohngemeinschaft mit Vermieter Alexander Hager Kündigung 3 09.02.2009 19:49
Kann der Vermieter im Mietvertrag den Energieversorger vorschreiben? rossi80 Mietvertrag 3 13.11.2008 21:36
Mietvertrag Wohngemeinschaft (WG) Recht-Einfach Muster, Vorlage und Vordruck Mietvertrag 0 05.05.2008 19:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Mietvertrag
Wohngemeinschaft - WG - Mietvertrag auflösen - Was kann er noch tun?