Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Rechte und Pflichten

Rechte und Pflichten Rechte und Pflichten von Mieter und Vermieter, z.B. Hausordnung, Haustiere, Lärm, Schlüssel, usw.

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Renovierungszwang nach Auszug

Rechte und Pflichten - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.04.2014, 22:23
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 2
Standard Renovierungszwang nach Auszug

Hallo,
ich habe ca. 1,5 Jahre in einer Mietwohnung mit meinem Vermieter allein in einem haus gelebt. Es war von Anfang an kein besonders gutes Verhältnis, er nörgelte an allem rum. Da die Wohnung angeblich für die kranken Eltern benötigt wird, bekam ich nun die "erleichterte Kündigung".

Um die Sache möglichst schnell zu beenden, (ich bin nach ca 2 Monaten nach der Kündigung bereits weg) habe ich ein paar Dinge schriftlich vereinbart, u.a. die besenreine Übergabe.

Wir haben dennoch auch Fenster geputzt, Löcher zugespachtelt.. etc. Ich weiß, das hätte ich eig. schon nicht müssen.
Natürlich sieht man die geflickten Löcher und ein, zwei Bilder haben trotz der kurzen Zeit Ränder hinterlassen.

Im Mietvertrag steht nun folgendes:
...
Schönheitsreparaturen sind erforderlich alle 3 Jahre
...
3. Endet das Mietverhältnis vor Eintritt der Verpflichtung zur Durchführung von S-Reparaturen, so ist der Mieter verpflichtet folgende Anteile an einem vom Vermieter eingeholten Kostenvoranschlag eines Malerfachbetriebes zur Abgeltung der Renovierungspflicht zu zahlen:

... in meinem Fall 20-33% der Kosten.

Dem Mieter bleibt es unbenommen, seiner anteiligen Zahlungsverpflichtung dadurch zuvorzukommen, dass er vor dem Ende des Mietverhältnisses Schönheitsreparaturen in kostensparender Eigenarbeit fachgerecht ausführt oder ausführen lässt.

Meiner Meinung nach reicht die schriftlich vereinbarte besenreine Übergabe aus, daß ich weder streichen, noch Kosten übernehmen muß.
Jetz behauptet mein Vermieter, nach Rücksprache mit seinem Verein Haus&Grund, "besenrein" beziehe sich ja nur auf die Sauberkeit und habe mit den Wänden nix zu tun.
Außerdem gelte das, was im Mietvertrag steht, er habe das Recht einen Maler zu beauftragen und ich muß anteilig die Malerkosten übernehmen.
Schließlich war die Wohnung ja auch renoviert vermietet worden.
Meine Aussage "wenn dann streiche ich selber" wiegelte er ab mit, " er habe das Recht auf den Maler, das steht im Vertrag"

Die Selbstsicherheit mit der das behauptet, und er könne es ja drauf ankommen lassen, irritiert und verunsichert mich sehr.

Was stimmt denn nun?
Darf er mir die Renovierungskosten tatsächlichh von der Kaution abziehen?
Gibt es Urteile, auf die sich sein Verein berufen könnte, daß ich vor Gericht unrecht bekomme, da die sich so sicher sind?
Die persönliche Vereinbarung habe ich selber rel. formlos geschrieben, aber Ort, Datum und beide Unterschriften der Vermieter sind drauf.
Hätte ich da irgendwas einhalten müssen, daß es rechtswirksam ist?

Aufgrund der Vorgeschichte würde ich es gern drauf ankommen lassen, aber nur wenn ich mir einigermaßen sicher bin.

Vielen Dank schonmal für Ihre Antworten!!



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!

Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage telefonisch stellen oder ein Angebot per E-Mail anfordern:

Telefonische Rechtsberatung: Die Kosten für eine telefonische Beratung betragen durchschnittlich ca. 12 €

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 29.04.2014, 10:16
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 2.331
Standard AW: renovierungszwang nach auszug

Zitat:
3. Endet das Mietverhältnis vor Eintritt der Verpflichtung zur Durchführung von S-Reparaturen, so ist der Mieter verpflichtet folgende Anteile an einem vom Vermieter eingeholten Kostenvoranschlag eines Malerfachbetriebes zur Abgeltung der Renovierungspflicht zu zahlen:
3. Endet das Mietverhältnis vor Eintritt der Verpflichtung zur Durchführung von S-Reparaturen, so ist der Mieter verpflichtet folgende Anteile an einem vom Vermieter eingeholten Kostenvoranschlag eines Malerfachbetriebes zur Abgeltung der Renovierungspflicht zu zahlen:
Diese sogenannte Abgeltungsklausel per Quote ist ungültig. Bitte hier weiterlesen: Urteil Schönheitsreparaturen - Unwirksame Quotenklausel im Mietvertrag | Rechtsindex

Zitat:
Schönheitsreparaturen sind erforderlich alle 3 Jahre
Und dass solch eine starre Klausel schon vor Jahren vom BGH für ungültig erklärt wurde, müsste selbst der unbedarfteste Vermieter wissen.

Zitat:
Darf er mir die Renovierungskosten tatsächlichh von der Kaution abziehen?
Nein, natürlich nicht. Macht er es aber, müssen Sie das Geld über einen Mahnbescheid einklagen
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Rechte und Pflichten

Stichworte
besenrein, kaution, kündigung, mahnbescheid, renovierung, schönheitsreparaturen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizkostenabrechnung nach Auszug Philinchen Betriebskosten und Nebenkosten 3 13.03.2013 05:33
Nebenkostenabrechnung nach Auszug Phelsuma Betriebskosten und Nebenkosten 2 21.04.2012 16:01
Probleme mit Vermieter nach Auszug tobi7484 Mietrecht allgemein 1 24.03.2012 08:37
Nebenkostenabrechnung nach Auszug saskia1105 Betriebskosten und Nebenkosten 1 31.07.2010 12:55
Nach Auszug neue Tür ? Isis Rechte und Pflichten 1 30.04.2009 15:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Rechte und Pflichten
Renovierungszwang nach Auszug