Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Rechte und Pflichten

Rechte und Pflichten Rechte und Pflichten von Mieter und Vermieter, z.B. Hausordnung, Haustiere, Lärm, Schlüssel, usw.

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Ungerechtfertigte Beschwerden durch Nachbarin wegen Lärm

Rechte und Pflichten - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.10.2014, 21:53
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 1
Standard Ungerechtfertigte Beschwerden durch Nachbarin wegen Lärm

Hallo liebe Forengemeinde,
ich habe ein Problem mit einer Nachbarin und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Seit dem 1.10. diesen Jahres wohne ich in einer WG mit meinem besten Freund. Es handelt sich dabei um ein Haus, in dem neun Parteien leben. Jeweils drei auf einer Etage. Wir wohnen im Erdgeschoss.
Seit wir dort wohnen, hat sich die Nachbarin aus der Wohnung über uns bereits mehrfach über den angeblichen Lärm in unserer Wohnung beschwert. Sie klingelt teilweise zwei- oder dreimal in der Woche bei uns und behauptet, wir hörten zu laut Musik oder der Fernseher sei zu laut. Auch sagte sie, wir würden häufig bis spät in die Nacht Partys feiern.

Tatsache ist aber, dass weder die Musik noch der Fernseher seit unserem Einzug besonders laut waren. Wir halten die Türen unserer Zimmer geschlossen und können selbst in unserem Flur (innerhalb der Wohnung) kein Geräusch, nicht mal ein leises, davon hören. Auch im Hausflur hört man nichts. Partys gab es bei uns ebenfalls nicht. Mein Mitbewohner hat selbst zu seinem Geburtstag nur seine Eltern, seinen Bruder, seine Tante und einen Freund eingeladen. Aber selbst an diesem Tag, war es nicht laut. Es wurde etwas gegessen und Unterhaltungen in normaler Lautstärke geführt. Um 21 Uhr ist seine Familie gegangen und nur sein Freund blieb hier. Von lauten Partys bis spät in die Nacht kann also nicht die Rede sein.

Gestern Abend haben wir eine andere Nachbarin, mit der wir uns sehr gut verstehen und drei Freunde zu Besuch gehabt. Wir haben zuerst leise Musik gehört und uns in normaler Lautstärke unterhalten. Gegen 20 Uhr haben wir die Musik ausgeschaltet und ein normales Gesellschaftsspiel gespielt. Um genau 22:24 Uhr stand die Polizei vor unserer Tür und sagte, dass eine Beschwerde wegen Ruhestörung vorliegen würde. Wir haben die Polizeibeamten natürlich hereingebeten und ein kurzes Gespräch mit ihnen geführt. Sie haben uns bestätigt, dass die Lautstärke in unserer Wohnung im normalen Rahmen und die Beschwerde nicht gerechtfertigt sei.

Heute morgen bekam mein Mitbewohner dann einen Anruf vom Hausbesitzer, der ihm sagte, dass es so nicht weitergehe. Bei einer weiteren Beschwerde über uns, würde es Konsequenzen geben.

Was können wir nun tun? Wir haben doch nichts getan, was die angedrohten "Konsequenzen" in irgendeiner Weise rechtfertigen würde. Alle anderen Nachbarn im Haus haben uns auf Nachfrage bestätigt, dass wir nicht laut sind und sie sich nicht von uns gestört fühlen. Es kann doch nicht richtig sein, dass man sich in seiner eigenen Wohnung nicht mal mehr unterhalten darf, oder?

Ich bedanke mich im Voraus für die Hilfe,
Janina89



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!

Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage telefonisch stellen oder ein Angebot per E-Mail anfordern:

Telefonische Rechtsberatung: Die Kosten für eine telefonische Beratung betragen durchschnittlich ca. 12 €

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 21.10.2014, 15:00
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 1.978
Standard AW: Ungerechtfertigte Beschwerden durch Nachbarin wegen Lärm

Hallo Janina,

hier sollten Sie dringend das Gespräch mit dem Vermieter suchen.

Zuvor sollten Sie sich zum Einen von den anderen Nachbarn schriftlich bestätigen lassen, dass Sie nicht durch Lärmbelästigung auffallen. Möglicherweise haben Sie auch die Möglichkeit bei der Polizei einen Bericht anzufordern, der belegt, dass am besagten Abend keine Ruhestörung stattfand. Damit sollten Sie dann den Vermieter konfrontieren.

Viel Erfolg, Mietrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Rechte und Pflichten

Stichworte
lärm, lärmbelästigung, nachbar, wohngemeinschaft

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lärm durch BubbleTea-Bar HimmelblauesBlümchen Rechte und Pflichten 2 24.06.2012 10:29
Fristlose Kündigung möglich wegen Lärm?? la-team Kündigung 4 02.06.2012 12:04
Mietminderung wegen Lärm trotz der Kündigung des Nachbarn? Beta1 Kündigung 3 16.02.2012 18:00
Psychoterror wegen Lärm durch Handwerker juni47 Rechte und Pflichten 2 15.02.2011 12:07
Fristlose Kündigung wegen Lärm durch Kinder? Cooki Kündigung 2 03.12.2010 15:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Rechte und Pflichten
Ungerechtfertigte Beschwerden durch Nachbarin wegen Lärm