Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Schenkung

Schenkung Alle Fragen zum Thema Schenkung
(Schenkungssteuer, Höhe, Schenkung statt Erbe)

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Schenkung - ab welchem Betrag?

Schenkung - Erbrecht Forum für Erben und Erblasser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.12.2014, 23:29
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 2
Standard Schenkung - ab welchem Betrag?

Hallo,
meine Mutter möchte die Kindern meines verstorbenen Bruders gerne hin und wieder finanziell bei Ausbildung bzw. Einstieg in das Berufsleben unterstützen. Dabei handelt es sich um Beträge zwischen 300 - 1000 € je nach Anlass. Sie möchte, dass diese Beträge in Summe bei ihrem Tod dann auf den jeweiligen Erbanteil meiner Nichte und meines Neffen angerechnet werden, um meinen Erbanteil nicht zu schmälern.
Handelt es sich bei solchen Beträgen um Schenkungen? Oder was muss sie tun, um diese Gelder anrechnungsfähig auf das Erbe zu machen?
Es sei erwähnt, dass ich diesen Unterstützungswunsch meiner Mutter an ihre Enkel absolut gut heiße. Außerdem noch der Hinweis, dass ein Testament vor Jahren notariell hinterlegt wurde, in dem es zu solchen "Vorabzahlungen auf das Erbe" keine Vereinbarung gibt.
Über jede hilfreiche Antwort freuen wir uns.
Vielen Dank vorab und viele Grüße
Annette



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 22.12.2014, 20:37
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.004
Standard AW: Schenkung - ab welchem Betrag?

Hallo, es handelt sich dabei um eine Schenkung!

die Auswirkungen vorzeitiger Schenkungen auf das Erbe können Sie hier nachlesen:
Auswirkung vorzeitiger Schenkung auf das Erbe - Erbrecht Ratgeber

Der Grundsatz des Artikels: Schenkungen werden angerechnet, im Laufe der Zeit schmälert sich jedoch der prozentuale Anteil der Anrechnung (jährlich um 10% - max. 10 Jahre).

Lösung: Formulieren Sie den Wunsch des 100%igen Ausgleichs im Testament, bzw. weisen Sie den Erblasser darauf hin, eine solche Klausel in das Testament aufzunehmen.

Hierbei sollten Sie sich jedoch Unterstützung durch einen Fachmann suchen, z.B. den Notar, der das Testament verwaltet. Es wird in diesem Fall dann sicherlich auch wichtig werden die Schenkungen zu dokumentieren, damit im Todesfall ein sauberer Ausgleich erzielt werden kann!


Viel Erfolg, Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.12.2014, 14:12
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Schenkung - ab welchem Betrag?

Vielen Dank für die Antwort. Der Hinweis, im Testament den 100%igen Ausgleich zu formulieren, ist klasse. Also kann man so die prozentualen Schmälerungen umgehen. Ja, eine Dokumentation der Einzelbeträge findet bereits statt.
Nochmals unser Dank und Ihnen wunderbare wie erholsame Feiertage!
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Schenkung

Stichworte
erbe, schenkung, testament, vorauszahlung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schenkung an Mutter Pete Schenkung 2 24.11.2014 16:30
Schenkung bei Schulden? PoohBär Schenkung 1 06.05.2014 18:34
Böswillige Schenkung? EBSer Schenkung 1 22.04.2014 11:17
In welchem Fall ist eine ordentliche Kündigung trotz Kündigungsverzicht möglich Aunois Mietvertrag 4 18.04.2014 20:05
Schenkung an Kind penicillin Schenkung 1 08.10.2013 14:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Schenkung
Schenkung - ab welchem Betrag?