Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Schenkung

Schenkung Alle Fragen zum Thema Schenkung
(Schenkungssteuer, Höhe, Schenkung statt Erbe)

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Schenkung auf Erbteil der Mutter anrechenbar?

Schenkung - Erbrecht Forum für Erben und Erblasser

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.12.2015, 14:59
Doolittle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Schenkung auf Erbteil der Mutter anrechenbar?

Mein Vater möchte meiner Tochter, d.h. seiner Enkelin das halbe Haus schenken, damit es "später weniger Streit gibt" und der Erwerb nur der 2. Hälfte für Sie leichter finanzierbar ist.

Dieses halbe Haus soll im Erbfall auf mein Erbe angerechnet werden, obwohl ich ja nie über dieses Erbe verfügen kann, da die Hälfte direkt an meine Tochter geht. Ich habe zwei Brüder. Im Erbfall gib es also drei erbberechtigte Kinder. Angenommen, das Haus ist 1 Million € wert.

Im Erbfall würde dann jeder Erbteil mit einem Drittel, also ca 333.000€ berechnet. Das halbe Haus ist aber 500.000€ wert. Müsste ich dann 166.000€, also die Differenz zwischen den mir zustehenden 333.000€ und dem Wert der Schenkung an meine Tochter (500.000€) an meine Brüder bezahlen, obwohl ich nie etwas geerbt habe?



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 08.12.2015, 15:40
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.004
Standard AW: Schenkung auf Erbteil der Mutter anrechenbar?

Hallo, leider kann ich den Fall nicht ordentlich nachvollziehen.

Wenn das halbe Haus zu Lebzeiten der Enkelin geschenkt wird, ist ja nur noch die andere Häfte zu vererben. Somit beträgt der restliche Wert 500.000 EUR, der auf Sie und Ihre beiden Geschwister aufzuteilen wäre.

Und dies auch nur unter der Voraussetzung, dass keines der Kinder des Erblassers seinen Pflichtteilergänzungsanspruch geltend macht und eine Anrechnung der Schenkung auf das Erbe fordert.

Des Weiteren wäre zu bedenken, dass Enkel nur einen Freibetrag i.H.v. 200.000 Euro haben...

Ohne eine genaue Erläuterung der geplanten Vorgehensweise (Schritt für Schritt) und den Formulierungen im Testament ist eine Beurteilung Ihres Falles leider sehr schwierig.


Mit freundlichen Grüßen, Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


  #3  
Alt 10.12.2015, 18:55
Doolittle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schenkung auf Erbteil der Mutter anrechenbar?

Wie erwähnt gibt es kein Testament, sondern nur einen Schenkungsvertrag. Die Frage ist deutlich: Wird die Schenkung an meine Tochter auf meinen Erbteil angerechnet oder nicht?
  #4  
Alt 10.12.2015, 18:59
Doolittle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schenkung auf Erbteil der Mutter anrechenbar?

Es wirkt leider so, als möchten Sie absichtlich nicht verstehen, worunm es geht, damit die kostenpflichtie Beratung in Anspruch genommen werden muss.
  #5  
Alt 11.12.2015, 08:30
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.004
Standard AW: Schenkung auf Erbteil der Mutter anrechenbar?

Also langsam wird es mir mit Ihnen zu bunt!

Ich habe Sie oben gebeten Ihren Sachverhalt deutlicher zu schildern! Wenn Sie darauf keine Lust haben, habe ich auch keine Lust zu versuchen Ihnen zu helfen!

Und dieses ständige: "Sie wollen mir ja nur was verkaufen" geht mir auf den Keks! Das haben Sie mir nämlich auch schon per E-Mail unterstellt, als Sie meinten unser Forum wäre garnicht kostenlos und Betrug!

Wenn Sie in diesem Forum mal ein paar Themen von anderen Benutzern gelesen hätten, ob Erbrecht oder Mietrecht, dann hätten Sie gesehen, dass man hier durchaus ein paar gute Hinweise für den eigenen Sachverhalt bekommen kann - zumindest, wenn man sich ordentlich benimmt!

Sie fordern eine Beratung! Dies ist nicht Aufgabe eines Forums, sondern eines Anwalts!
Es ist sogar gesetzlich untersagt, dass ein kostenloses Forum beratend Tätig wird, weshalb wir hier auch nur den Meinungsaustausch für interessierte User anbieten!

Aber Sie lesen sowieso wieder nur die Hälfte von dem, was ich geschrieben habe, weshalb ich mir weitere Worte spare ...

Das Thema schließe ich an dieser Stelle und Ihr Benutzerkonto wird (wie auf Ihren Wunsch hin) in Kürze gelöscht!

Viel Erfolg, Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Thema geschlossen

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Schenkung

Stichworte
enkel, erbteil, mutter, schenkung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schenkung an Mutter Pete Schenkung 2 24.11.2014 16:30
Vorabzahlungen Erbe anrechenbar? Lisa Testament 1 10.11.2014 16:40
Schenkung Mutter an Sohn! macphisto Schenkung 1 13.05.2014 15:58
Erbteil ist nur geringwertig Carla01 Erbschaft und Erbe 3 27.11.2013 15:19
Schenkung Wohnung von Mutter an Kind michael1706192 Schenkung 3 19.12.2012 17:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Schenkung
Schenkung auf Erbteil der Mutter anrechenbar?