Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Schenkung

Schenkung Alle Fragen zum Thema Schenkung
(Schenkungssteuer, Höhe, Schenkung statt Erbe)

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Schenkung wird vermutet

Schenkung - Erbrecht Forum für Erben und Erblasser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.04.2013, 15:56
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2013
Beiträge: 2
Standard Schenkung wird vermutet

Hallo,

eine Frage zum Thema Schenkung:

Kind 1 hat im Rahmen einer Schenkung vor 15 Jahren vom alleinstehenden Vater eine kleine Immobilie geschenkt bekommen. Der Nießbrauch blieb beim Vater. Vor 8 Jahren benötigte Kind 1 Geld und hat mit Zustimmung des Vaters die Immo verkauft. Im Notarvertrag wurde vereinbart, dass der Nießbrauch weitergezahlt wird.

begründete Vermutung:
Irgendwann im Laufe der letzten Jahre hat Kind 1 nichts mehr gezahlt (=Schenkung?) oder sich beim zwischenzeitlich dementen Vater die Zustimmung geholt, nichts mehr bezahlen zu müssen (=Schenkung?).

Was passiert nun im Todesfall des Vaters:
Zum Stichtag ‚Todestag’ wird festgestellt dass auf den Konten des Vaters nur ein kleinerer Geldbetrag existiert. Kind 2-x wundern sich, haben aber außer Vermutungen keine Belege da Kind 1 Kontovollmacht bzw. Generalvollmacht hatte.

Fragen:
Fall 1: die vermutete Schenkung wurde nicht ans zuständige Finanzamt gemeldet
- kann der Verdacht ‚Schenkung’ irgendwo vorgebracht werden?
- Was ist die dann die Konsequenz daraus? Offenlegungspflicht von Kind 1 bis
zum Zeitpunkt der letzten regelmäßigen Zahlungen?

Fall 2: die vermutete Schenkung wurde ans Finanzamt gemeldet
- wird die ‚Schenkung’ nun automatisch in das Erbverfahren mit einbezogen und erhöht die
Erbmasse oder erhebt die Finanzbehörde jetzt nur die Schenkungssteuer von Kind 1 und kümmert sich nicht um den Rest?

Zusatzfrage:
In Ihrem Beitrag ‚Auswirkung vorzeitiger Schenkung auf das Erbe’ unter ‚Ausgleichspflicht unter Nachkommen....’ erwähnen Sie, dass der Erblasser verfügen kann, dass die Schenkung nicht ausgeglichen werden muss.
Könnte es jetzt passieren, dass Kind 1 irgendwann ein Papier herauszieht, in welchem steht, dass die ‚Schenkung’ ohne Ausgleich erfolgen soll und dies dann auch so wirksam wird?

Mit freundlichen Grüßen

helma



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 03.05.2013, 14:22
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.003
Standard AW: Schenkung wird vermutet

Hallo,

da alle Aussagen auf "Vermutungen" basieren ist es natürlich schwer einen Ratschlag zu geben. Des Weiteren ist der Sachverhalt natürlich auch relativ komplex, weshalb das mehr eine Sache für einen Anwalt wäre.

Daher möchte ich Ihnen raten diese Frage einmal kostenlos bei unserem Rechtsanwaltsservice zu stellen. Sie erhalten dann ein Angebot für die Klärung Ihres Sachverhaltes, was sicherlich ratsam ist, da es ja doch noch um eine ganze Menge Geld gehen kann. Ihre Frage können Sie hier einem Anwalt stellen:
Erbrecht Rechtsberatung (Schenkung) online - Beratung durch Erbrecht Anwalt


Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.05.2013, 00:04
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2013
Beiträge: 2
Standard AW: Schenkung wird vermutet

Hallo,

schade, aber auf die 'Verfahrensfragen:

Fall 1:
- kann der Verdacht ‚Schenkung’ irgendwo vorgebracht werden?

Fall 2:
- wird die ‚Schenkung’ nun automatisch in das Erbverfahren mit einbezogen und erhöht die
Erbmasse oder erhebt die Finanzbehörde jetzt nur die Schenkungssteuer von Kind 1 und kümmert sich nicht um den Rest?

hätte ich mir schon vorstellen können, dass man hierzu etwas sagen kann.

helma
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.05.2013, 14:13
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.003
Standard AW: Schenkung wird vermutet

Diesen Sachverhalt sollten Sie definitiv einem Anwalt vortragen.

Die Schenkung kann möglicher noch auf die Erbmasse angerechnet werden. Lesen Sie dazu bitte hier:
Auswirkung vorzeitiger Schenkung auf das Erbe - Erbrecht Ratgeber


Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Schenkung

Stichworte
immobilie, kinder, nießbrauch, schenkung, verfügung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schenkung zwischen Geschwistern DjBobo Schenkung 1 04.04.2013 07:37
Abgrenzung Schenkung und Aufwandsersatz Ratzeburger Schenkung 1 20.03.2013 11:51
Zehn Jahresfrist bei Schenkung Edwardzipf Schenkung 1 20.03.2013 11:31
Schenkung Wohnung von Mutter an Kind michael1706192 Schenkung 3 19.12.2012 16:30
Schenkung Auto - Erbschaft und Pflegefall Le Tim Schenkung 2 07.05.2012 22:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Schenkung
Schenkung wird vermutet