Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Schenkung

Schenkung Alle Fragen zum Thema Schenkung
(Schenkungssteuer, Höhe, Schenkung statt Erbe)

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Schenkung

Schenkung - Erbrecht Forum für Erben und Erblasser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.05.2018, 20:34
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 2
Standard Schenkung

Hallo, der Erblasser ist verstorben und hat kein Testament hinterlegt. Es gibt nur Cousin und Cousine als infrage kommende Erben. Erbschein ist noch nicht beantragt.Diese wollen mir einen Betrag schenken. Ist das überhaupt möglich und wie muß dies passieren?



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 08.05.2018, 22:54
Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2018
Beiträge: 72
Standard AW: Schenkung

Die Erben können etwas verschenken -jeder kann etwas verschenken. Für eine Schenkung muss eventuell Schenkungssteuer bezahlt werden; nämlich dann, wenn Freibeträge überschritten werden (für Nichtverwandte 20.000€)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.05.2018, 08:19
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Schenkung

Ist ein notarieller Vertrag notwendig? Es geht um eine höhere Summe.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.05.2018, 08:58
Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2018
Beiträge: 72
Standard AW: Schenkung

Als Schenkung wird eine unentgeltliche Zuwendung bezeichnet, d. h. die Übertragung eines Vermögenswertes von einer Person auf eine andere ohne Gegenleistung.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen erfolgt die Schenkung durch einen Vertrag. Das hat u.a. den Sinn, dass dem Beschenkten nichts aufgedrängt werden kann , er mit der Schenkung einverstanden ist und der Schenkende für den Fall einer Rückforderung etwas in den Händen hält. Beide Parteien gehen also vertragliche Bindungen ein. Muster für Verträge findet man im Internet.

Ein Schenkungsvertrag ist in der Regel nur wirksam, wenn das Schenkungsversprechen des Schenkers notariell beurkundet wird. Ein Formmangel wegen fehlender Beurkundung wird jedoch bedeutungslos, wenn die Schenkung vollzogen worden ist wie etwa bei der so genannten Handschenkung, bei der Abschluss des Schenkungsvertrags und Erfüllung des Schenkungsversprechens zeitlich zusammenfallen.

Die Schenkung ist dem zuständigen Finanzamt (das ist in der Regel nicht das FA für die EkSt) innerhalb von 3 Monaten anzuzeigen. Da ihr nicht verwandt seid, fällt bei einem Betrag bis zu 13 Mio€ Steuer in Höhe von 30%, darüber 50%, an.
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Schenkung

Stichworte
schenkung an dritte

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Schenkung
Schenkung