Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Kündigung

Kündigung Fragen zum Thema Kündigung, z.B. fristlose Kündigung, ordentliche Kündigung, usw.

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Kündigung des Vermieters aus Willkür ohne schriftlichen Mietvertrag

Kündigung - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.10.2016, 05:23
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2016
Beiträge: 1
Unglücklich Kündigung des Vermieters aus Willkür ohne schriftlichen Mietvertrag

Hallo zusammen,

also ich bin etwas unsicher was unsere (meine+Lebensgefährten) derzeitige Mietangelegenheit betrifft. Ich kenne zwar grob allgemein gültige Rechte, doch ist es bei unserem Fall etwas undurchsichtig.

Vor etwa 6 Monaten sind mein Partner, unser Hund, unsere Katze und ich in die derzeitige Wohnung gezogen. Vermieter, dessen Sohn und wir besetzen jeweils eine Wohnung (insg. 3 Wohneinheiten). Das Verhältnis war vom Zeitpunkt des Kennenlernnens einfach klasse. Unsere Vermieterin sah es deshalb nicht zwingend notwendig einen schr. Mietvertrag aufzusetzen, welchem wir zustimmten. Kaution war nicht nötig, Einbauküche vorhanden die wir eventuell übernehmen sollten. Mehr war nicht besprochen. Speziell ich, hatte mit meiner Vermieterin ein äußerst enges Verhältnis. Diesem entzog ich mich vor einer weile recht rapide. Sie hat etwas zu sehr in meine Privatsphäre eingegriffen. Sie sah mich also nicht mehr so oft mit unserem Hund gehen, weil ich ihr eben bewusst aus dem weg gegangen bin. so weit noch nicht der rede wert. eines tages klingelte sie sturm an unserer wohnungstür, ich öffnete und sie beklagte sich plötzlich lautstark, ich würde mit meinem hund nicht raus gehen (totaler Quatsch). ich war überrascht über ihren Ton, fauchte zurück, sie entschuldigte sich und ging. Kurz darauf erhielt ich eine Nachricht per Messenger, das unser Flur in einem Katastrophalen Zustand sei und sie hofft, der Rest der Wohnung sähe nicht auch so aus. Wenn der Hund nicht rauskäme würde der ja alles vollpinkeln. Für mich war eindeutig, dass ihr mein Zurückziehen sehr missviel. Der Flur war zugegeben nicht gesaugt und zugestellt, da wir die dort vorhandene Abstellkammer umräumten. Das erklärte ich Ihr. Sie war allerdings so versessen darauf die Behauptung aufzusetellen, ich würde meinen 50kg schweren Hund täglich in die Wohnung machen lassen mit der Begründung, sie sieht mich nicht. So rechtfertigte Sie sich Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Dem stellte ich mich zwar nicht entgegen, aber lies Sie auch nicht einfach gewähren, da ich Ihre Art und Weise als recht unverschämt empfand. Als Sie nicht gleich Ihren Willen bekam, legte Sie uns Nahe, nach einer anderen Wohnung Ausschau zu halten. Ich sagte, wir würden uns umsehen, doch nicht knall auf Fall ausziehen (Das alles per Mesenger). Eine Besichtigung forderte Sie nicht mehr.

Frage: Habe ich so unwissentlich einer Kündigung zugestimmt? Welche auch geltend gemacht werden kann?

Im weiteren Verlauf ging es hin und her. Wir versöhnten uns, Sie beschuödigte mich danach erneut... Jetzt war es nicht nur der Hund, sonder nun sähe sie mich zudem den Müll auch nicht rausbringen. Zudem griff Sie mich persönlich an. Ihre Beschuldigungen etspachen wirklich nicht der Wahrheit, was mich wütend machte. wir stritten uns weiter bis ne Weile kein Kontakt herrschte. Dann suchte ich das Gespräch, wir fielen uns in die Arme, entschuldigten uns etc. Alles wiedere gut. Dennoch vereinbarten wir uns eine Wohnung zu suchen, da halt schon zu viel gezanke war. Doch beinhaltete diese Abmachung keine Frist... Also alles offen.

Nun sagte sie mir vor ein Paar Tagen, ein Freund Ihres Sohnes möchte sich die Wohnung ansehen. Ich willigte natürlich ein. Einen Tag vor dem Termin sagte ich aus wichtigem Grund ab mit der Bitte um Verschiebung für den darauffolgenden Tag.
Jetzt rastete Sie erneut aus und schrieb, das der Termin lange genug fest stünde und dieser wird auch wahrgenommen. Außerdem sollen wir zusehen, dass wir zum nächsten ersten raus sind.

Frage: Darf Sie das? Offiziell liegt doch keine rechtskräftige Kündigung vor oder? Es liegt auf der Hand, dass Sie ein persönliches Problem entwickelte und nun danach handelt.
Die beidseitige Abmachung, dass wir ausziehen, bestand zwar, aber wir nannten keinen Zeitpunkt und sie forderte keinen.

Bin dankbar für hilfreichen Atworten....
Lieben Gruß
Jessi



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 08.10.2016, 14:26
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 2.335
Standard AW: Kündigung des Vermieters aus Willkür ohne schr. Vertrag

Bitte das Problem in kurzen und präzisen Worten schildern, die ganzen persönlichen Empfindungen weglassen, diese gehören eher zu BILD oder RTL2, im Mietrecht zählen nur Fakten. Dieses Forum bitte nicht mit der Telefonseelsorge verwechseln.
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Kündigung

Stichworte
hund, katze, kündigung, mündlicher mietvertrag

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Recht bei Kündigung ohne Mietvertrag salvia Kündigung 4 26.07.2013 13:10
Kündigung und Forderungen des Vermieters hansi Kündigung 2 30.06.2013 14:14
Fehlender Mietvertrag nach Versterben des Vermieters Mihmchen Mietvertrag 1 02.07.2012 18:17
Willkür des Vermieters oder rechtens? - Frostschaden aneb Mietrecht allgemein 3 09.02.2012 17:25
Befristeter Mietvertrag ohne Verlängerung - fristgerechte Kündigung zimtstrudel Kündigung 2 23.06.2011 08:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Kündigung
Kündigung des Vermieters aus Willkür ohne schriftlichen Mietvertrag