Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Erbschaft und Erbe

Erbschaft und Erbe Fragen zum Thema Erbschaft und Erbe
(Pflichtteil, Erbfolge, Erbschein, Erbe ausschlagen, Erbverzicht, Erbengemeinschaft und Vermächtnis)

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

Tochter Pflichtteil entziehen obwohl ...

Erbschaft und Erbe - Erbrecht Forum für Erben und Erblasser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.08.2013, 14:53
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 2
Standard Tochter Pflichtteil entziehen obwohl ...

... keine schweren Vergehen etc. vorliegen?!

Hallo erstmal aus München!
Ich hoffe, jemand kann mir helfen ...leider muss ich etwas weiter ausholen, um die Situation klarer schildern zu können; ich hoffe, das ist ok?!

Ich bin 43 und habe mich vor 4 Jahren von meinem damaligen Mann nach 15 Jahren Ehe scheiden lassen, da ich seine permanenten und immer offener werdenden Seitensprünge einfach nicht mehr ertragen habe.
Nach aussen hin waren wir der Inbegriff des Spiessbürgertums; Haus in sehr guter Wohnlage am Rande Münchens, 2 Autos, Motorrad, Hund und Katze, kostspielige Urlaube ...

Während der Trennung/Scheidung hat mein Exmann keine Möglichkeiten ausgelassen, mich fertig zu machen. Er hat unter anderem behauptet, dass ich
- drogen-, akohol- und medikamentenabhängig wäre (was durch ein 40-seitiges medizinisches Gutachten komplett entkräftet wurde ...),
- nicht fähig wäre, für unsere gemeinsame 13-jährige Tochter zu sorgen.

Weitere unfassbare Lügen, die er selbst vor Gericht zum Besten gegeben hat, spare ich mir jetzt.

Diese tiefen Wunden hätte ich sicherlich irgendwann hinter mir lassen können.
Was ich allerdings bis heute nicht verarbeitet habe, ist, dass er meine Tochter gegen mich aufgehetzt hat. Sie will bis zum heutigen Tage nichts von mir wissen. Wir beide waren immer ein super Team und ich habe sie mehr geliebt als mein eigenes Leben. Sie war mein Leben.
Aber von einem Wochenende bei ihm ist sie auf einmal Sonntagabend nicht heim gekommen.
Er rief an und sagte, sie würde direkt aus seiner Wohnung am nächsten Tag zur Schule gehen.
Am nächsten Tag erfuhr ich, dass er sie ohne meine Zustimmung/meines Wissens auf seinen Wohnsitz angemeldet hat. Ich frage mich bis heute, wie das überhaupt sein kann, aber leider war es so.

Jedenfalls hat er sie ganz offensichtlich einer Gehirnwäsche unterzogen .... dass bei mir alles mies und bei ihm alles soooooo super sei. Denn er verdiente ja eine Menge Geld. Ich war ja nur die dumme Leitungsassistentin mit einem Halbtagsjob ....

Lange Rede, kurzer Sinn: meine Tochter hasst mich. Und ich weiss nicht, warum.
Ich behaupte nicht, die beste Mutter der Welt gewesen zu sein, denn auch ich hatte schwache Momente. Aber dass meine Tochter an meiner Liebe zu ihr zweifelt, will mir nicht in den Kopf. Seit 4 Jahren. Es vergeht nicht ein einziger Tag, an dem ich nicht kämpfen muss, um den Tag zu überstehen ... Ich kapier es einfach nicht.

Die unzähligen Versuche meinerseits (Anrufe, E-Mails, Briefe, ...) wurden bis auf einen einzigen Brief vor eineinhalb Jahren nie beantwortet. In diesem einen Brief hat sie mich ihren ganzen Hass spüren lassen. Diese Worte haben sich in meine Seele eingebrannt und ich werde sie niemals mehr aus meinem Bewusstsein streichen können.
Die Lügen meines Exmannes haben ihre Wirkung nicht verfehlt .... er hat mir das wichtigste in meinem Leben genommen.

Inzwischen habe ich mir langsam wieder ein Leben aufgebaut: ich habe einen sehr lieben Partner an meiner Seite, habe mich beruflich selbständig gemacht, habe Freunde und ein Leben.
Zwar kann ich noch immer nicht ohne Schlafmittel schlafen und muss auch noch immer Antidepressiva schlucken, aber zumindest kommt es einem normalen Leben schon wieder recht nahe.

Mittlerweile habe ich die Bemühungen um meine Tochter eingestellt. Ich kann auch einfach nicht mehr. Kennt ihr das: ich serviert jemandem eure Gefühle auf einem Silbertablett und das einzige was ihr erntet, ist Hohn und Spott?! Und wenn ihr am Boden liegt, wird nochmal ordentlich nachgetreten?!

So, und nun sind wir bei meinem Problem: ich möchte nicht, dass meine Tochter etwas von mir erbt.
Hierbei geht es um 2 Immobilien, mein Geschäft, Autos, Vermögen etc.
Bitte verurteilt mich nicht deswegen! Aber ich gehe wegen meiner Tochter seit 4 Jahren durch die Hölle und habe mir das, was ich heute besitze, ganz alleine erarbeitet und aufgebaut.

Dass ich sie testamentarisch enterbe, ist klar.
Aber ich hätte ihr auch gerne den Pflichtteil entzogen, nur liegen ja keine Mordversuche etc. seitens meiner Tochter vor ... dennoch wurde/werde ich wie der letzte Dreck behandelt. Und aus meiner Sicht ist das Grund genug, damit sie leer ausgehen soll.

Gibt es eine reelle Chance, ihr den Pflichtteil zu entziehen? Oder muss ich mich von dieser Idee komplett verabschieden?
Würde eine erneute Heirat ihre Möglichkeiten schmälern? Denn letztendlich ist es mein neuer Partner, der mich auffängt, wenn es mir schlecht geht und der zu mir steht, wenn alles um mich herum im Chaos versinkt. Wenn, dann soll er alles bekommen!

Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, dass ich so ausführlich geschrieben habe?!
Für Antworten bin ich sehr dankbar!!

LG
Sidecut



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 30.08.2013, 12:14
Benutzerbild von Recht-Einfach
Administrator
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 2.003
Standard AW: Tochter Pflichtteil entziehen obwohl ...

Hallo,

ich nehme einmal an, dass Sie diesen Artikel bereits gelesen haben:
Pflichtteil entziehen und Pflichtteilsbeschränkung - Erbrecht Ratgeber

Und dort ersehen Sie sicher auch, dass es nicht allzu einfach ist, jemandem den Pflichtteil zu entziehen. Und ob unter "Misshandlungen" auch seelische Misshandlungen zählen kann ich nicht sagen.

In einer erneuten Heirat sehe ich nicht nur den Vorteil. Es könnte zwar das Erbe gegenüber der Tochter mindern, aber sollte Ihr Ehegatte vor Ihnen versterben, könnte das auf der anderen Seite auch wieder einen Vermögenszuwachs bedeuten.

Eine Möglichkeit wäre auch die Werte, wie z.B. Immobilien und PKW auf jemand anderen zu überschreiben.

Aber ich denke in Anbetracht der Situation sollten Sie sich einen fachkundigen Rat von unseren Onlineanwälten einholen. Unter dem folgenden Link können Sie kostenlos und unverbindlich Ihre Frage schildern (z.B. durch Verweis auf unser Forum) und erhalten ein Angebot:
Erbrecht Rechtsberatung (Schenkung) online - Beratung durch Erbrecht Anwalt

Das halte ich für den besten Weg, da die Möglichkeiten eines Forums dann doch ein wenig beschränkt sind.


Viel Erfolg, Erbrecht Einfach
__________________

Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Telefonische Soforthilfe oder kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.08.2013, 13:12
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 2
Standard AW: Tochter Pflichtteil entziehen obwohl ...

Danke Recht-Einfach!

dass ich einen Anwalt/Notar aufsuchen werde, ist notwendig, dass ist mir klar.
ich dachte nur, dass evtl. jemand einen ähnlichen Fall bereits hinter sich hat ...

Trotzdem besten Dank!

VG
Sidecut
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Erbrecht Forum - Themen > Erbschaft und Erbe

Stichworte
kinder, pflichtteil

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kündigung - obwohl Mietbeginn noch nicht erfolgte? Klaus5874 Kündigung 2 26.04.2013 16:28
Kann der Vermieter den Lagerplatz für Brennholz entziehen? hsbcjn Mietrecht allgemein 2 21.06.2012 13:01
Neue Hausanlage bezahlen obwohl SAT seit 5,5 Jahren traurig Mietrecht allgemein 5 02.05.2012 17:54
Kaution einbehalten obwohl keine gegenseitigen Ansprüche bestehen??? farfalle Mietrecht allgemein 7 04.10.2011 15:55
Nachmieter (Tochter der Vermieterin) reinlassen? Lara Mietrecht allgemein 1 12.01.2010 19:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Erbschaft und Erbe
Tochter Pflichtteil entziehen obwohl ...