Recht Forum

Forum - Recht Ratgeber
Forum Hilfe - Erste Schritte

Mietrecht Ratgeber

Mietrecht
BGB Mietrecht Gesetz
(Mietrechtsgesetz)
Betriebskostenverordnung
(BetrKV - Gesetz)
Muster Kündigung Mietvertrag
Mietvertrag Vordruck
Mietrecht Muster, Checklisten
und Vordrucke
Mietrecht Anwalt - Beratung
Anwalt für Mietrecht finden

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht
Erbschaftssteuergesetz (ErbStG)
und Schenkungssteuergesetz
BGB Erbrecht Gesetz
(Erbrechtsgesetz)
Erbrecht Anwalt - Beratung

Nebenkosten sparen

Strom Preisvergleich
Gas Preisvergleich
DSL Preisvergleich

Geld und Finanzen

Kostenloses Girokonto Vergleich
Tagesgeld Vergleich und
Zinsrechner
Festgeld Vergleich und
Zinsrechner
Kreditkarten Vergleich
Kostenloses Girokonto für
Studenten
Kostenlose Kreditkarte für
Studenten

Recht Einfach

Ratgeber Recht und Forum
Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt

Zurück   Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietrecht allgemein

Mietrecht allgemein Fragen zum Thema Mietrecht, die in keine passende Kategorie passen

Forum Recht und Ratgeber - unsere Kategorien:
  • Allgemeines - Forum Regeln, Feedback, Support, Umfragen und allgemeine Diskussion
  • Mietrecht Forum - Mietvertrag, Miete, Betriebskosten, Nebenkosten, Reparaturen, Recht und Pflichten, Kündigung, Mietrecht allgemein
  • Muster - Mietvertrag und Kündigung

Kostenlos im Recht Forum registrieren - Frage stellen und Erfahrungen austauschen - Kostenlose Hilfe zum Thema Recht - Ratgeber

In zwangsverwaltetem Haus Wohnung gemietet

Mietrecht allgemein - Mieter Forum und Vermieter Forum - Mietrecht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.04.2012, 17:54
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2012
Beiträge: 2
Standard In zwangsverwaltetem Haus Wohnung gemietet

Hallo,
ich bin neu hier und hoffe durch eure Hilfe ein paar Antworten zu bekommen.

Folgendes Problem: Im Internet eine hübsche EG-Wohnung in einem 2-Fam. Haus gesucht und gefunden,dummerweise durch Makler-Vermittlung, dazu später nochwas.

Also Termin gemacht, angesehen und eine Woche später Vertrag unterschrieben.

Vermieter im Mietvertrag standen Rechtsanwälte als Zwangsverwalter.
Nichts dabei gedacht,es werden ja öfters Wohnungen vermietet um Kosten für den Gläubiger einzuholen.
Bisher haben wir (meine Frau und unsere 13 jährige Tochter) einen Haustürschlüssel und den Mietvertrag, zum 15.4.12 ,unterschrieben bekommen.

Nach einiger Zeit haben wir den Ehemaligen Besitzer des Hauses getroffen der uns gesagt hat ,dass die Wohnung nächste Woche Zwangsversteigert wird...

Also gleich unsere Ansprechpartnerin der Anwälte angerufen und gefragt wann sie vorhatte das uns zu sagen, da man ja schliesslich davon ausgehen muss das der neue Eigentümer uns zwecks Eigenbedarf kündigen darf.
Ihre Antwort war ,"tja da kann man nix machen aber ich sollte nicht vom schlimmsten ausgehen".
Na Super, da sind wir noch nicht mal eingezogen und können nur hoffen das wir nicht bald auf der Strasse stehen.

Der Makler wusste angeblich nichts von einer Versteigerung,da die Zwangsverwaltung den Auftrag einer anderen Hausverwaltung zur Vermietung freigegeben hatte, die wiederum den Makler beauftragte.
Wirklich verzwickt..

Jetzt geht´s weiter:
Im gesamten Haus gibt es nur 1 Wasserzähler und 1 Gaszähler ,falls der neue Eigentümer das Haus wirklich weitervermieten will,müsste er ja alles einbauen lassen zwecks ordentliche Nebenkostenrechnung für EG und DG.
Im moment lebt ja der "noch"-Besitzer ab und an da und verbraucht ja auch ein bisschen was,was ihm ja zusteht,aber nicht auf unsere Kosten,oder?

Das Dach ist unisoliert,falls in der zwischenzeit jmd oben einzieht zahlen wir die Heizkosten ja auch noch mit.

Haben die Zwangsverwalter ,die ja momenan noch unsere Vermieter sind nicht die Pflicht uns eine faire Abrechnung zu machen?
Also das was wir wirklich auch verbrauchen?

Das unsere Kaution weg ist muss erst noch verdauen...oder ?
Macht mir ein wenig Hoffnung das wenigstens die Nebenkosten mich nicht ruinieren,egal wie lange wir da wohnen (dürfen)...

Ach ja bin leider(noch) nicht im mieterschutzbund,und Rechtschutz haben wir auch nicht,bin echt am verzweifeln..

lg Micha



Dieses Forum dient dem Meinungsaustausch! Es findet keine Beratung durch einen Rechtsanwalt statt!

Eine schnelle, kurzfristige und günstige Rechtsberatung vom Anwalt erhalten Sie hier:
Jetzt kostenloses Angebot per E-Mail von einem Anwalt für Mietrecht oder Erbrecht anfordern!

Mit Zitat antworten
Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt - telefonische Rechtsberatung und Online Beratung:
Fragen Sie jetzt einen Anwalt - telefonisch oder per E-Mail

Dieses Forum kann Ihr Problem nicht lösen? Kein Problem!


Dann nutzen Sie unseren Service der günstigen Mietrecht und Erbrecht Rechtsberatung durch einen Anwalt. Sie können Ihre Frage einfach per E-Mail stellen. Fordern Sie hier unverbindlich ein Beratungsangebot an:

Online Rechtsberatung: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für Ihren Sachverhalt an

> Anwalt für Mietrecht fragen


> Anwalt für Erbrecht fragen


  #2  
Alt 22.04.2012, 18:46
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 2.349
Standard AW: In Zwangsverwaltetem Haus Wohnung gemietet

Zitat:
Jetzt geht´s weiter:
Im gesamten Haus gibt es nur 1 Wasserzähler und 1 Gaszähler
Was ist daran so ungewöhnlich? Wenn dieses Haus in einem Bundesland steht, in dem es keine Vorschrift gibt, dass Wohnungswasseruhren vorhanden sein müssen, dann wird nach Wohnfläche oder Personenzahl abgerechnet.

Wenn in dem Haus eine Gaszentralheizung für Wärme und Warmwasser sorgt, dann muss nach der Heizkostenverordnung abgerechnet werden. Wenn Warmwasser nicht zentral erwärmt wird, dann fällt dieser Teil der Heizkostenverordnung eben raus.

Zitat:
Haben die Zwangsverwalter ,die ja momenan noch unsere Vermieter sind nicht die Pflicht uns eine faire Abrechnung zu machen?
Also das was wir wirklich auch verbrauchen?
Sie sollten sich mit dieser Heizkostenverordnung vertraut machen und sich auch hier wirklich einlesen: Betriebskostenverordnung / Mietrecht und Wohnrecht
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.04.2012, 10:27
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2012
Beiträge: 189
Standard AW: In Zwangsverwaltetem Haus Wohnung gemietet

Zitat:
... und gefragt wann sie vorhatte das uns zu sagen, ...
Ein Mieter muß nicht über einen bevorstehenden Eigentümerwechsel informiert werden.

Zitat:
... da man ja schliesslich davon ausgehen muss das der neue Eigentümer uns zwecks Eigenbedarf kündigen darf.
Davon darf/kann man auch ohne Eigentümerwechsel ausgehen.

Zitat:
Im gesamten Haus gibt es nur 1 Wasserzähler und 1 Gaszähler ,falls der neue Eigentümer das Haus wirklich weitervermieten will,müsste er ja alles einbauen lassen
Wasserzähler für jede Wohnung nur wenn es die jeweilige Landesbauordnung vorschreibt. Und auch da kann es Ausnahmen geben.

Wenn das Haus über eine Zentralheizung verfügt gibt es nur 1 Gaszähler. Was der neue Eigentümer evtl. nachrüsten müßte, währen Heizkostenverteiler, da er ja verpflichtet ist nach der Heizkostenverordnung abzurechnen.

Aber auch hier gibt es eine Ausnahme. Nämlich wenn es ein 2FH ist und der Eigentümer selbst in dem Haus wohnt.

Zitat:
Haben die Zwangsverwalter ,die ja momenan noch unsere Vermieter sind nicht die Pflicht uns eine faire Abrechnung zu machen?
So fair wie es die Momentanen Umstände erlauben.


Zitat:
Also das was wir wirklich auch verbrauchen?
Wie denn bitte ohne geeignete Meßgeräte für jede Mietpartei?

Was ist denn eigentlich zu Nebenkosten vertraglich vereinbart?

Geändert von anitari (23.04.2012 um 10:29 Uhr) Grund: Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.04.2012, 21:02
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2012
Beiträge: 2
Standard AW: In zwangsverwaltetem Haus Wohnung gemietet

Vielen Dank für die Antworten, bin jetzt schon etwas gelassener.

Die Nebenkosten auf betragen 150.- Euro für die 65m² Wohnung, jedoch sagte mir der ehem. Eigentümer ,dass das gesamte Haus ca. 600.- im Monat kosten würde...
Kann aber auch am nicht Isoliertem Dach liegen,denke ich.
Mit Zitat antworten
Antwort

  Mietrecht Forum und Erbrecht Forum - Recht Ratgeber > Mietrecht-Forum - Themen > Mietrecht allgemein

Stichworte
betriebskosten, betriebskostenabrechnung, gaszähler, nebenkosten, nebenkostenabrechnung, wasseruhr, wasserzähler

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lärmbelästigung hellhöriges Haus Jürgen56 Rechte und Pflichten 3 21.02.2012 01:18
Kündigung - eigenes Haus gekauft rasool2@hotmail.de Kündigung 2 09.12.2010 00:37
Hundehaltung im gemieteten Haus? imebro Mietrecht allgemein 9 29.09.2010 23:44
Umzug im Haus nach 12 Jahren nut6 Mietvertrag 3 26.04.2010 09:45
Reinigung des Wasserrohres in gemietetem Haus leogetz Reparaturen und Modernisierung 2 13.03.2009 11:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.1


Erbrecht Forum und Mietrecht Forum - Schnelle Hilfe zu Rechtsfragen, Muster und Vorlagen
Ratgeber Recht - Ihr Forum für Mieter und Vermieter, sowie Erben und Erblasser
Frage zum Thema: Mietrecht allgemein
In zwangsverwaltetem Haus Wohnung gemietet